Mittwoch, 1. Juli 2015

Aus stickfisch wird ★ nordahage!

Ein Neuanfang:


Der Gedanke, meinen Namen zu ändern, schwirrte schon sehr lange in meinem Kopf herum. Da so eine Namensänderung aber auch sehr viel mit sich zieht, habe ich den Wunsch immer wieder etwas verdrängt, aber nie gänzlich aus dem Kopf bekommen.

stickfisch... Das passte schon lange nicht mehr, das war ich nicht mehr. stickfisch... Alles begann 2009 mit dem Kauf (m)einer Stickmaschine. Ein Name, ein Label musste her, hatte ich doch zu dieser Zeit schon viele, tolle Nähblogs entdeckt und da hatten alle einen Namen. Recht schnell war meiner dann gefunden - stick wegen der Stickmaschine und fisch, weil angeln in Skandinavien eines unserer Hobbys ist. Damals war Sohnemann 1 1/2 Jahre, ich war 23 Jahre Vollzeitmutter und plante gerade unser neues Haus, welches wir 2010 selbst bauten und zwischen Weihnachten und Silvester im selben Jahr bezogen. 2011 kam dann der Gedanke auf, auch einen Blog "zu machen", um Genähtes und Gesticktes zu zeigen und so fing bei Blogger alles an.

Inzwischen haben sich meine Interessengebiete und ich mich (stiltechnisch) verändert, werde ich doch dieses Jahr auch schon 30 Jahre ALT ;)

Was ich mir vor 5 Jahren, während des Hausbaus, bei so mancher ziemlich jeder Entscheidung bzgl. Farbe, Bodenbelag und teils Einrichtung gedacht habe, frage ich mich heute noch... Die einzigen Zimmer, mit denen ich durchaus noch immer zufrieden bin, ist das große Bad oben und das Kinderzimmer. Die schweineteure Flurgarderobe, mit roten Hochglanztüren, würde ich heute auch nie und nimmer nicht wieder aussuchen. Naja, ich war halt jung jünger... ;) Vorher, so in Alter zw. 15-20 hatte ich eine Asia-Manga-Drachen-Phase. Im Nachhinein betrachtet - schrecklich, diese schwarzen Drachenstaubfängerviecher überall *g*

Nun habe ich meinen Stil gefunden - skandinavisch, schlicht, geradlinig, hell, weiß, grau, schwarz und ein bisschen Holz, wenig Deko. Putzt sich auch besser ;)

Mein lieber Mann hat mir ja nun schon 3 Räume (2013 Wohnzimmer, 2014 Küche, 2015 Schlafzimmer) komplett renoviert - ich Glückliche!

Nun ist jedenfalls das vierte Zimmer dran: Mein Arbeitszimmer. Ich weiß echt nicht in welchem Zustand geistiger Umnachtung ich da war, als ich eines Nachts bei eb*y pinke (!) Tapete für eben jenes Zimmer gekauft hatte... Im Nachhinein möchte ich es mal auf meine, damals noch unentdeckte, Schilddrüsenunterfunktion schieben *hust*

Mit dem neuen Arbeitszimmer war es nun aber endlich an der Zeit, sich von stickfisch zu verabschieden und einen neuen Namen zu finden. Ein Name der reifer und erwachsener, cleaner und evtl. ein wenig skaninavisch klingt. Jawohl! Genau das wollte ich.

Da ich ja schon bei meinen Ebooks "einen auf IKEA" gemacht habe und schwedische Wörter verwendete, fing ich auch bei der Namensfindung so an, allerdings mit norwegischen Wörtern. Mein erster Gedanke war Nordwind - nordavind - klingt toll, war aber dann doch zu unkreativ - Domains waren weg und Google spuckte freilich only 176.000 Ergebnisse aus - abgewählt!

Das norda gefiel mir allerdings sooo gut, das musste rein! Nach diversen Übersetzungen von Einfällen und gleichzeitigem schauen, ob die Namen noch als Domain und Benutzernamen frei sind, war ich schon etwas genervt, bis mein Blick in den Garten viel und ich mir dieses Wort einfach mal ins norwegische hab übersetzen lassen - hage - norda - nordahage - nordahage - nordahage - Jaaa, das klingt! Das ist es! Was sagte Tante Google dazu - 18 (!) Ergebnisse! YES! Domains und Benutzernamencheck auf diversen Plattformen positiv, also stand es sofort fest - aus stickfisch wird ★ nordahage!

Gleich habe ich die Domain bestellt, einen neuen Blognamen eingerichtet, mich neu bei DaWanda angemeldet und eine neue Facebookseite erstellt. Im Zuge dessen nannte ich auch meinen privaten Instagramaccount in nordahage um, um Euch dort künftig mit Schnappschüssen "behind the scenes" zu nerven beglücken ;)

Es steckt viel Arbeit hinter so einer Namensänderung und ich muss auch hier und da noch ein bisschen was machen (z.B. die Ebooks und Freebies alle überarbeiten, neue Mailadressen einrichten, ...), aber der größte Teil ist nun geschafft und ich möchte Euch auf meinem neuen Blog herzlich willkommen heißen und hoffe, dass alle meine stickfisch-Leser hierher mitkommen!

Sobald mein Arbeitszimmer fertig ist und auch alle neu bestellten Sachen (Stuhl, Rollo, Teppich, Dekokram...) angekommen sind - und ich schöne Fotos gemacht habe - gibt's natürlich einen ausführlichen Bericht! Wer aber schon neugierig ist - und auch ein klitzekleines, einziges, erstes und letztes, PINKES Vorherfoto sehen möchte - kann bei Instagram reinschauen, da zeige ich die nächsten Tage ein paar Schnappschüsse vom Renovieren der letzten/kommenden Tage :)

Liebe Grüße