Dienstag, 21. Oktober 2014

{Freebie} Spiralgeister zum Ausdrucken

Hallo zusammen,

nächste Woche ist Halloween und was passt da besser, als ein paar Geister? Deshalb hab ich heute eine Vorlage für diese ganz einfachen, aber lustigen Gesellen für Euch...

http://web188.server-drome.info/blogpdfs/Spiralgeister_byStickFisch.pdf

~*~

Hier ist die Vorlage als PDF, in zwei Größen. Einfach ausdrucken (am Besten auf 120 g/m² Papier), ausschneiden, Gesicht aufmalen und aufhängen - Fertig!

http://web188.server-drome.info/blogpdfs/Spiralgeister_byStickFisch.pdfhttp://web188.server-drome.info/blogpdfs/Spiralgeister_byStickFisch.pdf

Viel Spaß und liebe Grüße

Dienstag, 7. Oktober 2014

Dezente Herbstdeko auf dem Kamin

Hallo zusammen,

heute gibt's mal ein paar Bilder meiner aktuellen Herbstdeko auf dem (Deko-)Kamin...


~*~
 
Der Text in den Bilderrahmen ist übrigens die letzte Strophe des Gedichtes
von Robert Frost
 
~*~



Das Buch ist ein altes Gedichte-Schulbuch (1950) meines Opas. Es dient aber nicht nur der Dekoration, ich lese auch gern mal die Gedichte darin!


Die Kürbisse, das Kerzenglas sowie die Lampe sind von NanuNana. Die Bilderrahmen sind RIBBAs von IKEA.

Liebe Grüße

Dienstag, 30. September 2014

{DIY} Designer Couchtisch für 13,89 €

Hallo Ihr Lieben,

heute gibt's nichts zu Essen ;) sondern mal wieder einen kleinen, günstigen IKEA Hack mit großer Wirkung...


Vorgeschichte:

Seit fast einem Jahr hatte ich, als provisorischen Couchtisch, einen kleinen weißen Kindertisch vorm Sofa stehen, weil ich einfach noch keinen so richtig passenden Tisch gefunden habe - leider auch ausnahmsweise mal nicht beim Elch ;)

Beim Stöbern im www hab ich schließlich einen tollen Designer-Couchtisch namens Lindström (von Morteens) gefunden, der meinen Vorstellungen schon sehr nahe kam, mit 1,20 m jedoch nur leider doch ein bisschen groß war... Der Preis von 149,99 € hat mich dann endgültig vom Kaufen abgehalten, das war er mir einfach nicht wert und dann fingen auch schon die Ideen im Kopf an zu Kreisen...

Die geniale und so einfache Designer-Couchtisch-Lösung:

Man nehme die LINNMON Tischplatte 100 x 60 cm (5,90 €) und die Beine des FROSTA Hockers (7,99 €) und schon ist der coolste Couchtisch ever fertig! Und er ist doch noch vom Elch *haha*


Perfekte Größe, perfekte Höhe, perfekte Farben!


Ich bin so was von begeistert :D

Übrigens auch von meinem neuen Rentier-Kissen, aber Detailbilder der - schon ziemlich weihnachtlichen *hust* - Deko gibt's zu passenderer Zeit... ;)

Was ich mit der übrig gebliebenen Sitzfläche vom Hocker anstelle, weiß ich auch schon...

Liebe Grüße


Freitag, 19. September 2014

{Rezept} Blumenbrot mit Pesto

Hallo zusammen,

eigentlich hatte ich ja Bilder meiner Hackfleischsonne versprochen, aber weil die Mohnblume vom Mittwoch sooo schön (und natürlich auch lecker!) war, hab ich's gestern gleich noch mal getan... nur in herzhaft!


Meinen Lieblingshefeteig für Süßes hab ich einfach etwas abgewandelt - Wasser statt Milch und nur ein Teelöffelchen Zucker, als Futter für die Hefe, dafür einen Teelöffel Salz und etwas Pizzagewürz.


Für diese Pestoblume (Durchmesser ca. 17 cm) hab ich einen herzhaften Hefeteig aus

200 g Mehl
1/2 Pck. Trockenhefe (ca. 3 g)
1/2 TL Zucker
1 TL Salz
1/3 TL Pizzagewürz
100 ml Wasser
30 g Butter

hergestellt und

60 g Pesto (fertiges Pesto Rosso, 30 g pro Schicht)

als Füllung verwendet.

1. Für den Teig zuerst die trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen.

2. Das Wasser mit der Butter in der Mikrowelle (oder Topf) erwärmen, so dass die Butter etwas schmilzt.

3. Das lauwarme Wasser-Butter-Gemisch zur Mehlmischung geben und kneten, kneten, kneten...

4. Nun die Schüssel abdecken und mind. 45 Minuten an einem warmen Ort (z.B. im etwas erwärmten Backofen) gehen lassen.

5. Anschließend noch mal kurz durchkneten, in 3 gleiche Teile teilen und dann wie im Video aus dem letzten Post verarbeiten. Ich hab meine Pestoblume hier, auf Grund der (kleinen) Größe, nur in 12 Teile statt 16 geschnitten und geformt!

6. Die fertige Pestoblume noch mal 15-20 min. an einem warmen Ort gehen lassen und dann ab in den vorgeheizten Backofen damit - ich hab sie vor dem Backen noch mit etwas Milch bepinselt - ca. 15 min. bei 200°C O/U.

7. Schmecken lassen! Bei uns gab's dazu gestern eine Bacon Bomb und T-Bone Steak aus dem Smoker - dem Lieblingsspielzeug meines Mannes seit diesem Jahr ;) - darin kann man so was übrigens auch backen und sogar Pizza *lecker* und... äh... ich schweife ab...


Als nächste herzhafte Füllung hab ich an Frischkäse und Salami oder so gedacht... Mal sehen...

Heute Abend mach ich dann aber erst mal Faltenbrot mit Kräuterbutter, als Beilage zu diversen, fleischigen Dingen vom Rost.

Es wird hier wohl die nächsten Tage also eher Essen zu sehen geben, als Stoff-/Woll-/Holz- oder sonstige andere Bastelteile ;)

Schönen Freitag

Donnerstag, 18. September 2014

Mohnblume aus Hefeteig (Hefeteigblume)

... oder besser Mohnstern? Egal... Hauptsache lecker!


Und das war die Hefeteigblume/der Hefeteigstern mit Mohnfüllung auf jeden Fall!

Durch Zufall bin ich bei YouTube auf ein Video gestoßen, wie man aus Hefeteig (geht süß oder auch herzhaft) so toll aussehende Gebäckstücke zaubern kann und das musste ich natürlich sofort ausprobieren, allerdings viel lieber in süß!

Also los!

Ich hab meinen Lieblingshefeteig für Süßes gemacht und 150 g fertiges Mohnback verwendet - beim nächsten Mal werde ich aber die ganze 250 g Packung Mohnback drauf machen. Ihr könnt natürlich auch eine Nussfüllung machen oder Nutella nehmen oder vielleicht auch Marmelade oder Pudding...


Das Video zeigt Euch, wie man den fertig zubereiteten Teig verarbeitet, um so ein Muster zu bekommen.


Aus meiner Teigmenge konnte ich 3 Kreise mit jeweils einem Durchmesser von ca. 25 cm formen.

Ganz perfekt ist mein Teil (noch) nicht geworden... Ich hatte etwas Zeitdruck beim Backen, weil ich pünktlich an der Bushaltestelle sein musste, um mein Schulkind in Empfang zu nehmen - er ist nämlich jetzt groß und fährt Nachmittags mit dem Schulbus *stolz* :)


Wer möchte, kann die Oberfläche vorm Backen auch noch mit Eigelb oder Milch bepinseln. Ich hab's nicht gemacht.

Nun noch mal 15-20 min. an einem warmen Ort gehen lassen und dann ab in den vorgeheizten Backofen damit, ca. 16 min. bei 200°C O/U.


Zum Schluss hab ich noch etwas Puderzucker mit Apfelsaft verrührt (kann ruhig etwas flüssiger sein, außer Ihr wollt eine dicke Zuckergussschicht) und den - noch warmen - Kuchen damit eingepinselt.


Nach dem Abkühlen und Fotografieren wurde losgemampft! Lecker, lecker, lecker!!!


Gebacken hatte ich das Teilchen nur für mich - deshalb auf zu RUMS - aber da frau ja auf's Hüftgold achten muss, habe ich netterweise meinen Kuchen geteilt - auch, wenn ich ihn am liebsten sofort komplett allein gegessen hätte ;)

Und weil YouTube ja dann immer mehr tolle Videos zum Thema anzeigt, habe ich hinterher gleich noch eine Hackfleischsonne zum Abendbrot (dazu später mehr) gebacken und Freitag versuch ich mich am Faltenbrot... Jaja, schon allein die Namen der Gebäcke sind toll! Und ich werde Hefeteig wohl ab jetzt nie nie niemals wieder normal backen (Hefezopf *gähn*), sondern nur noch in diesen wunderhübsch anzusehenden Formen.

Na, habt Ihr nun schön die Tastatur vollgesabbert, beim Anblick dieser leckeren Bilder? ;)

Liebe Grüße


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...